...auch dank des Fördervereins Buchstützen e.V.

Die Öffentliche Bücherei St. Matthäus kann sich weiterhin als Publikumsmagnet bezeichnen. Mit über 73.000 Ausleihen liegt die Bücherei weit über dem bundesweiten Durchschnitt.

Das breit gefächerte Angebot kommt gut bei den Alfterer Bürgerinnen und Bürgern an.Reine Verleihstationen für Bücher sind Bibliotheken schon lange nicht mehr. Neben vielen zusätzlichen Medien wie DVDs, Hör-CDs, Zeitschriften und Konsolenspielen, legt die Bücherei großen Wert auf Medienkompetenzförderung und Recherchehilfen wie auch auf den großen Bereich der Leseförderung. Dieser wird, laut Büchereileiterin Franzis Steinhauer, immer wichtiger, da die Lesefertigkeit, also das sinnverstehende Lesen, bei Kindern und Jugendlichen immer mehr abnimmt.

Deshalb setzt sich das Team der Bibliothek mit Unterstützung des Fördervereins Buchstützen e.V. sehr engagiert ein, um den Kindern schon früh den Zugang zu Büchern und Informationen zu ermöglichen: Für die Kleinsten gibt es die Aktion „Lesestart“ der Stiftung Lesen. Hier bekommen alle 3-jährigen ein Lesestartpaket in der Bücherei kostenlos ausgehändigt.

Wie schon in den vergangenen Jahren war die Aktion „Ich bin Bib(liotheks)fit - der Büchereiführerschein für Kindergartenkinder“ sehr erfolgreich. In Zusammenarbeit mit den örtlichen Kindergärten wurden alle Vorschulgruppen unter dem Motto: „Was gibt es, wo finde ich es?“ altersgerecht an die Inhalte und die Benutzung der Bücherei herangeführt. Als krönenden Abschluss der gesamten Aktion erhielten die Kinder ihren „Bibliotheksführerschein“ und Rucksäcke für den Buchtransport. Über 34 Veranstaltungen mit 499 Kindern fanden statt.

Außerdem bewährt sich die sehr gute Zusammenarbeit mit den örtlichen Grundschulen, der Vorgebirgsschule und der Freien Christlichen Schule:
Stattgefunden haben 120 Klassenführungen und -besuche mit über 2.200 SchülerInnen.

Speziell für die 3. und 4. Klassen der örtlichen Grundschulen wurde der Leseherbst 2015 zum zweiten Mal in der Zeit um und in den Herbstferien mit der Zielgruppe 3. – 6. Schulklasse sehr erfolgreich durchgeführt. In Kooperation mit der Anna-Schule in Alfter und ebenfalls wiederholt mit der sehr engagierten Freien Christlichen Schule in Alfter-Oedekoven haben über 181 Schülerinnen und Schüler teilgenommen. Finanziell unterstützt wurde dieses Projekt ebenfalls von den „Buchstützen“.

Das bestehende Medienangebot Lesen mit Tiptoi wurde 2015 aufgrund der hohen Nachfrage auf 40 Titel und vier Stifte erweitert. Die Kosten für diese Erweiterung (ca. 200,00 Euro) übernahm ebenfalls der Förderverein der Bücherei.
Erstmalig hat die Bücherei bei der Kinderuniversität der Rhein-Sieg-Hochschulen kooperiert und jeweils einen thematisch abgestimmten Büchertisch für Erwachsene und Kinder zusammengestellt.

Ohne die Unterstützung und das Engagement vieler Lese-Enthusiasten würden viele Projekte natürlich nicht so gut funktionieren, wie sie das tun!
Die mehr als 7.500 ehrenamtlich geleisteten Stunden im Jahr 2015 ermöglichten erst die kundenfreundliche, vielfältige und professionelle Büchereiarbeit, die Akquirierung der zusätzlich notwendigen Gelder, den reibungslosen Ablauf bei den vielen Veranstaltungen und der Ausleihe.
Rund 1800 regelmäßige Kunden hat die Alfterer Bücherei und 465 neue Leser kamen im vergangenen Jahr dazu.

Sicher auch bedingt durch die kostenfreie Ausleihe aller Medien sowie die benutzerfreundlichen Öffnungszeiten (insgesamt 21 Öffnungsstunden inklusive Wochenendöffnung) ist die Bücherei St. Matthäus mit ca. 50.000 Besuchern im letzten Jahr eine der meist besuchten öffentlichen Einrichtungen im Gemeindegebiet Alfter.

Seit September 2014 bietet die Bücherei Alfter zusätzlich ihren Kunden digitale Medien zum Download an. Über das Portal www.onleihe-rhein-sieg.de können die Besucher 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche mittlerweile aus einem Bestand von über 20.000 Medien (eBook,
ePaper und eAudio) wählen.
Die Einführung der Onleihe zeigte auch in 2015 einen deutlichen Boom nicht nur bei den Neuanmeldungen aus den weiter entfernt liegenden Ortsteilen von Alfter wie Witterschlick und Volmershoven. 2015 wurden über 6.000 Ausleihen getätigt.
Ebenso stiegen die Zugriffe auf die büchereieigene Homepage im Jahr deutlich an – die Bücherei verzeichnete eine Steigerung von über 20 % auf 7.533 virtuelle Besuche.

Auch für das Jahr 2016 macht die Öffentliche Bücherei St. Matthäus Alfter schon fleißig Pläne, schließlich feiert die Bücherei im Herbst 2016 ihr 25jähriges Jubiläum als Stadtbücherei.
„Das Bild einer Bücherei muss sich ständig verändern und den gesellschaftlichen Wandel im Blick haben. Eine Bibliothek darf sich neuen Trends nicht verschließen.“
So wird schon seit April 2016 Free-Wi-Fi angeboten für die PC- und Onleihe-Kurse. Über Tablet, Handy oder ein Wlan-fähiges Endgerät kann der Kunde in den Büchereiräumen kostenlos ins Internet.

„Kurz: Orientieren, Informieren und Inspirieren“, das soll eine Stadtbücherei bieten und die Öffentliche Bücherei St. Matthäus Alfter ist auf dem besten Weg dorthin. Der Förderverein wird dabei weiterhin finanziell und personell unterstützen, damit die Gemeinde Alfter auch in Zukunft eine leistungsfähige Bücherei behält.

Suche