Mit zahlreichen Veranstaltungen konnte der Förderverein Buchstützen e. V. auch 2015 wieder auf die Bücherei aufmerksam machen und neue Leser gewinnen. Zum Jahresabschluss begeisterte Sabine Trinkaus mit ihrer Lesung aus dem Roman „Schnapspralinen“ mehr als 70 Teilnehmer. Aber auch die Traditionsveranstaltung „Wein und Literatur“ und die Pättchen-Wanderung mit Luise Wiechert waren ebenso restlos ausgebucht, wie die vier PC Kurse zur Bildbearbeitung und Fotobuchgestaltung.

2015 wurde intensiv für die Onleihe und das digitale Lesen geworben. Es wurden Informationsveranstaltungen wie „Lizenz zum Lesen“ und das regelmäßig stattfindende „Tablet Café“ durchgeführt. Außerdem wurde öffentlich vor dem Rathaus, beim Alfterer Pfarrfest und an Bahnhöfen über die Onleihe informiert. Die Nutzerzahlen der digitalen Ausleihe sind 2015 stark angestiegen. Die Beteiligung der Alfterer Bücherei an dem Gemeinschaftsprojekt Rhein Sieg Onleihe der großen Bibliotheken im Rhein Sieg Kreis bewirkt, dass die Nutzer der Alfterer Bücherei zusätzlich die Möglichkeit haben, aus ca. 18.000 digitalen Medien auswählen zu können.
„Wir haben als Förderverein die Onleihe gefordert werden das Projekt weiter unterstützen.“ sagt dazu der Vorsitzende des Fördervereins Andreas Owald. Deshalb hat der Verein auch 2015 den zu tragenden Medienanteil von Alfter in Höhe von 1.800 € ganz übernommen. Ein Beitrag, der allen Alfterer Bürgern in allen Ortsteilen zu Gute kommt.

Die Projekte der Bücherei zur Leseförderung wurden wie in den Vorjahren vom Förderverein unterstützt.
Der „Leseherbst“ für Schüler fand mit 163 Teilnehmern wieder großen Anklang. Viele ehrenamtliche Helfer haben dazu beigetragen, dass die Logbücher der Schüler korrekt geführt wurden und dann auch die Urkunden ausgefertigt werden konnten. Mit einer Lesung von und mit Simak Büchel und der Überreichung der Urkunden wurde der Leseherbst 2015 abgeschlossen. Der finanzielle Zuschuss für das Projekt betrug 1.500 €. Viele neue Jugendbücher warten auch nach Abschluss des Projekts auf Leser.

Mit weiteren neuen Programmen für das „Bilderbuchkino“ wurde etwas für die Kleinsten getan. Das Bilderbuchkino in der Öffentlichen Bücherei Sankt Matthäus konnte das 25 jährige Jubiläum feiern. Die Buchstützen haben natürlich mitgefeiert. Für die neuen Programme wurde ein Zuschuss von 430 € gezahlt.

Seit Jahren wird auch das Projekt „Biblibliotheksführerschein“ durch die Buchstützen gefördert. Das Angebot wird von den Alfterer Kindergärten für ihre Vorschulkinder gut angenommen. Für die Überreichung der Urkunden nimmt sich auch Bürgermeister Dr. Schumacher gerne Zeit und unterstreicht mit seiner Anwesenheit die Notwendigkeit und Bedeutung der Leseförderung.

Erfreulich hat sich auch die Zahl der Mitglieder entwickelt. Mit 176 erreichte der Mitgliederbestand einen neuen Höchststand. Im Jahr 2015 schlossen sich (saldiert) 13 neue Mitglieder dem Förderverein an. Mit dem Motto „Zeigen Sie, dass Ihnen die Bücherei etwas wert ist!“ wollen die Buchstützen 2016 die Marke von 200 Mitgliedern erreichen. Das ist auch notwendig, denn neue Aufgaben mit finanziellen Anforderungen stehen auch 2016 an.

So werden wir das Angebot an Tiptoi Büchern weiter zu erhöhen. Diese Bilderbücher mit den dazugehörenden „sprechenden“ Stiften waren seit Einführung 2014 der große Renner. Sie können auch sehr gut für die ersten Schritte in deutscher Sprache eingesetzt werden.

Die „Buchstützen“ fördern ein Angebot für alle Alfterer, ob sie dauerhaft oder nur für eine kurze Zeit in unserer Gemeinde leben.

Suche