„Mord in der Primadonnenloge“ – ein rheinischer Krimi mit Gesang: dieses außergewöhnliche Bühnenstück wurde in Kooperation mit dem Förderverein Buchstützen e. V. im Pfarrsaal St. Matthäus am 23. September aufgeführt, nachdem es bereits im Pfarrsaal in Bornheim-Brenig erfolgreich aufgeführt wurde.

Sechs stimmgewaltige Frauen auf der Bühne, die zum Teil aus dem Chor „VocaBelles“ um Stefani Hachenberg kamen, rissen das Publikum im ausverkauften Pfarrsaal von den Stühlen.

Die Handlung des Stückes (ein Souffleur war ermordet worden – wer war der Mörder: die Primadonnen oder doch jemand anderes?) wurde begleitet von bekannten Musikstücken: „Drink doch Eene mit“ – „Macho-Macho“ bis zum Schlusslied „Thank you for the Music“.

Die Regisseurin und musikalische Leiterin, Katharina Wingen, hatte das Stück professionell auf die Alfterer Bühne gebracht – und das Publikum war restlos begeistert.Prima 3


Der Förderverein Buchstützen hatte die Planung und Organsation für Alfter in die Hand genommen; der Erlös des Pausenverkaufs (Getränke und Brezeln) kam komplett dem Förderverein zu Gute, so dass wir einen schönen dreistelligen Betrag für unsere Bücherei erzielen konnten.

Suche